Weitere vorgeschlagene Titel

Warenkorb

Sie werden jetzt wie ein VIP behandelt!

Durch den Abschluss einer Kobo VIP-Mitgliedschaft erhalten Sie 10 % Rabatt und doppelte Kobo Super Points auf ausgewählte Elemente.

Artikel nicht erhältlich
Bitte überprüfen Sie Ihren Warenkorb. Sie können nicht verfügbare Artikel jetzt entfernen. Andernfalls werden diese beim Bezahlen automatisch entfernt.
ElementeElement
Ihre persönlichen Empfehlungen
Ihre persönlichen Empfehlungen
Ihre persönlichen Empfehlungen
Bewertungen und Buchrezensionen (1 1 Sterne-Bewertungen
1 Bewertungen
)

Gesamtbewertung

5,0 aus 5
1
5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1 0 0 0 0

Teilen Sie Ihre Gedanken

Sie haben bereits eine Rezension für dieses Element geteilt. Vielen Dank!

Wir prüfen im Moment Ihren Beitrag. Vielen Dank!

Vervollständigen Sie Ihre Rezension

Alle Buchrezensionen

  • 0 Person fand diese Rezension hilfreich

    0 Personen fanden diese Rezension hilfreich

    0 von 0 Personen fand(en) diese Rezension hilfreich

    Danke für Ihr Feedback!

    A Visual Aphrodisiac

    Monster Wrestling: Interspecies Combat Girls, Vol. 1 delivers on all that you would expect from its synopsis and cover. Tyataniyou and Ganmarei waste no time getting their buxom brawlers into sticky situations and creatively keep it going throughout the whole volume. Tyataniyou’s story is sadly not as developed as Tirol and Kayla’s busts, but I imagine it will mature as later volumes are released. Tyataniyou manages to create some emotional investment in Tirol’s backstory and development as a wrestler, but mainly supports the cast of hefty bosoms with a variety of lewd scenes. In regard to the art, Ganmarei’s thin framed girls are bursting at the seams in all the right places, each one dripping with sensuality. Ganmarie does a great job of using each wrestling match to show the monster girls in cleverly contorted positions from revealing angles. Occasionally, the girls’ chimera anatomy is visually obtuse, but the reader is quickly brought back in with varying lewd expressions from Tirol and her opponents. I would recommend this book towards young men because it panders to our “more base desires”, in the words of Kayla, without the often negative themes of hentai. With all that being said, I can’t wait for volume two! I wish Ganmarei, Tyataniyou, and Takeo Aoki the best of luck with their new series and I encourage you to give this manga a shot! It won’t disappoint!
1

Diesen Titel können Sie auf den folgenden Kobo Apps und Geräten lesen:

  • DESKTOP
  • eREADER
  • IOS
  • ANDROID
  • TABLETS
  • WINDOWS