More titles to consider

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

With the purchase of Kobo VIP Membership, you're getting 10% off and 2x Kobo Super Points on eligible items.

Item(s) unavailable for purchase
Please review your cart. You can remove the unavailable item(s) now or we'll automatically remove it at Checkout.
itemsitem
Ihre persönlichen Empfehlungen
Ihre persönlichen Empfehlungen
Ihre persönlichen Empfehlungen
Ratings and Book Reviews (4 36 star ratings
4 reviews
)

Overall rating

4.4 out of 5
36
5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star
17 17 1 1 0

Share your thoughts

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

Complete your review

All Book Reviews

  • 5 person found this review helpful

    5 people found this review helpful

    5 of 5 people found this review helpful

    Thanks for your feedback!

    Spannender Debütroman in Hitchcock-Manier

    Was hat sie wirklich gesehen? - Schon der Titel verrät die grundsätzliche Frage, mit der sich der Leser haupsächlich beschäftigt. Die Ich-Erzählerin, die immer stärker in einem Strudel aus Medikamenten und Alkohol zu ertrinken droht, nimmt den Leser mit auf eine Reise zwischen Wahrheit und Wahnvorstellung. Das Ende war für mich absolut unverhersehbar, wodurch die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten wurde. Gewisse Parallelen zu Hichcocks "Das Fenster zum Hof" sind durchaus zu erkennen, insgesamt ein gelungener, spannender Debütroman!
  • 1 person found this review helpful

    1 people found this review helpful

    1 of 1 people found this review helpful

    Thanks for your feedback!

    Spannung pur

    Super Spannend ..... überrschende wendungen und unerwartendes Ende. man sich sehr gut in die Hauptperson hinien denken
  • 1 person found this review helpful

    1 people found this review helpful

    1 of 1 people found this review helpful

    Thanks for your feedback!

    Empfehlenswert

    Brillant geschrieben mit überraschendem Ende. Topp.
  • 1 person found this review helpful

    1 people found this review helpful

    1 of 2 people found this review helpful

    Thanks for your feedback!

    A. J. Finn: the Woman in the window ***

    Die Geschichte hätte noch mehr hergeben können, wäresie sie nicht zu oft "um sich selbst gekreist. Das mag aber an dem Versuch gelegen haben, den klaustrophobischen Verwirrtheitszustand der hochgradig traumatisierten Protagonistin darzulegen. Ihre Agoraphobie musste auch nicht in dieser Häufigkeit erwähnt werden; so schlich sich ein wenig Trägheit in eine an sich spannende geschichte ein, verstärkt durch geschilderte Alkoholexzesse. Auch Sprünge in verschiedenen Zeitebenen waren mehr verwirrend als erklärend bei der Motiverkennung. Der "Showdown" mit dem Nachbarsjungen schien mir aufgesetzt nach der Devise: Wie komme ich aus der Nummer raus - sprich; "How to find an End?" Bewertung: ***, nur eingeschränkte Weiterempfehlung!
36

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • BLACKBERRY
  • WINDOWS