Skip to main content

More titles to consider

Loading...

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

Item(s) unavailable for purchase
Please review your cart. You can remove the unavailable item(s) now or we'll automatically remove it at Checkout.
itemsitem
itemsitem

Ratings and Book Reviews ()

Overall rating

4.5 out of 5
5 Stars
1 reviews have 5 stars
4 Stars
1 reviews have 4 stars
3 Stars
0 reviews have 3 stars
2 Stars
0 reviews have 2 stars
1 Star
0 reviews have 1 stars

Share your thoughts

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

Complete your review

All Book Reviews

  • Düfte, Äpfel und Seifen

    Der Klappentext: „Alix ist Parfümeurin, aber nach einem Unfall kann sie ihren Beruf nicht mehr ausüben. Als auch noch ihre Beziehung kriselt, flieht sie in die Provence. Doch in Grasse, der Stadt der Düfte, erinnert sie zu viel an das, was sie verloren hat. Da kommt die Einladung ihrer Tante auf den Apfelhof im Alte Land mehr als recht. Könnte sie hier nicht eine Seifenmanufaktur errichten, wie in Südfrankreich? Ihre Tante ist alles andere als begeistert, außerdem steht der Hof kurz vor dem Ruin. Nur der benachbarte Ökobauer Johann unterstützt ihre Idee. Oder hat er eigene Interessen?…“ Zum Inhalt: Was macht man wenn man plötzlich vor dem Nichts steht, wenn man das wichtigste in seinem Leben verliert? Genau das passiert Alix als sie bei einem Unfall ihren Geruchssinn verliert, für sie als Parfümeurin ein Desaster, die Katastrophe schlecht hin. Sie kann nicht mehr arbeiten, sie kann nichts mehr schmecken und merkt erst jetzt wie sehr sie von Gerüchen abhängig ist, um sich wohl zu fühlen. Ihre Familie und ihr Freund sind zwar für sie da, aber so richtig verstehen tut sie keiner. Sie beschließt nach Grasse zu fahren, aber dort wird ihr der Verlust erst so richtig klar, allerdings lernt sie Seife herzustellen, vielleicht könnte sie daraus etwas Neues machen? Als dann auch noch ihre Großtante Barbara mit ihrem Apfelhof im Alten Land Schwierigkeiten bekommt, nutzt Alix diese Gelegenheit um neu anzufangen, die Frage ist nur was oder wen sie aus ihrem alten Leben behält. Der Stil: Der Autorin Julie Peters ist mit „Ein Sommer im Alten Land“ ein warmherziger und gemütlicher Wohlfühlroman gelungen. Sowohl von der Beschreibung der Örtlichkeiten, allen voran Grasse und der Apfelhof als auch von den Aktionen der Protagonisten untereinander strahlt alles eine Heile Welt aus, und das obwohl Alix in einer absoluten Krise steckt. Das ist vielleicht auch mein einziger Kritikpunkt, es ist fast alles zu leicht und heil. Aber dennoch ist es ein Roman der einen in eine schöne Gegend mit tollen Charakteren eintauchen lässt und durch einen flüssigen und angenehmen Schreibstil richtig hineinzieht.

    Thanks for your feedback!

    0 person found this review helpful

    0 people found this review helpful

    0 of 0 people found this review helpful

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID