Skip to main content

Recommended For You

Loading...

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

Item(s) unavailable for purchase
Please review your cart. You can remove the unavailable item(s) now or we'll automatically remove it at Checkout.
itemsitem
itemsitem

Ratings and Book Reviews ()

Overall rating

5.0 out of 5
5 Stars
2 reviews have 5 stars
4 Stars
0 reviews have 4 stars
3 Stars
0 reviews have 3 stars
2 Stars
0 reviews have 2 stars
1 Star
0 reviews have 1 stars

Share your thoughts

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

Complete your review

All Book Reviews

  • Unterhaltsame Klassiker

    „Helden“ von Stephen Fry bietet einen unterhaltsamen Einblick in die griechische Mythologie, den man sich als Klassikfan nicht entgehen lassen sollte. Die ist schon das zweite Buch des Autors, welches diese spezielle Thematik aufgreift, aber man muss den ersten Band nicht zwingend gelesen haben, um hier Spaß zu haben. Fry arbeitet sich gewissenhaft durch die berühmtesten und auch die weniger bekannten griechischen Heldengestalten und ihre sagenhaften Abenteuer. Von Herakles über Theseus bis zu Ödipus oder Orpheus bekommen alle ihren ruhmreichen Auftritt. Ich würde aber auf jeden Fall empfehlen, dass man zumindest die Grundzüge und die wichtigsten Figuren der griechischen Götter- und Sagenwelt vorab bereits kennt, denn ansonsten wird es schwierig, den Überblick über die unzähligen Namen und Personen zu behalten. Aber auch für geübte Leser wird das stellenweise schwierig und Konzentration beim Lesen ist gefragt. Ich gebe zu, dass ich leicht voreingenommen bin, denn ich bin ein riesiger Fan von Stephen Fry und seinem unvergleichlichen Humor. Er bringt mit seinem Buch frischen Wind in die alten Geschichten und erzählt die Heldentaten auf witzige und amüsante Art und Weise neu. Man hat den Eindruck, er erzählt einfach skurrile Erlebnisse eines Bekannten. Allein die eingebauten Dialoge sind herrlich. Man merkt überhaupt nicht, wie die Seiten dahinfliegen und man schon wieder am Ende angelangt ist. Zur besseren Übersicht und zum Verständnis gibt es am Ende des Buches noch eine alphabetische Aufstellung aller wichtigen Figuren, sowie jede Menge erklärende Fußnoten. Zum Abschluss folgen noch einige passende Kunstwerke zu Thematik. Mein Fazit: Für Fans des Autors und der griechischen Sagenwelt lohnt sich dieses Werk unbedingt. Mir hat es viel Spaß gemacht und ich gebe eine ganz klare Leseempfehlung!

    Thanks for your feedback!

    1 person found this review helpful

    1 people found this review helpful

    1 of 1 people found this review helpful

  • Feuerwerk

    Stephen Fry, der bekannte britische Schriftsteller, Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor, legt – nach dem großen Erfolg seines Buchs "Mythen" (2018) - nun den 2. Band seiner Fassung der griechischen Sagen des klassischen Altertums vor. Und er legt nochmal tüchtig nach und zündet passgenau zum Jahresende ein wahres Stil- und Wortfeuerwerk. Seine Neuschreibung der griechischen Heldensagen kommt so frech-frisch, so aktuell-abgefahren daher, dass es die reine Lesefreude ist. Und Feuerheld-Fry kennt sein glimmerndes Handwerk genau: " Aber es ist auch ein inneres Feuer. Dank Prometheus sind wir mit dem göttlichen Funken ausgestattet, dem kreativen Feuer, dem Bewusstsein, das einst nur den Göttern eigen war." Und ja – den Helden Prometheus kenne ich. Natürlich auch Ödipus , das Orakel und die Rätsel der Sphinx. Und Theseus' Kampf mit Minotaurus. Doch gibt es auch viel Neues für mich zu entdecken - um was und wen es sich immer handelt, Stephen Fry bietet leichten Zugang und spielerische Erkenntnis. Das zur Zeit recht populäre bloße Umschreiben in einfache Umgangssprache reicht dabei aber nicht – es ist ein intelligentes, ein geistreiches Versetzen der Sprachsituation ins Hier und Jetzt --- bereits im Vorwort spricht Fry von der Neuinterpretation des Verhältnisses Götter/Menschen in unserer JetztZeit. Die sehr gute Ausstattung des Buches trägt übrigens zum Lesegenuss mit Landkarte, Götter-Genealogie, Bildteil und großem Erklär-Anhang bei. Umfangreich --- doch die kurzen Kapitel, in die der Autor die Geschichten um Helden, Liebe, Kampf, Himmel und Erde einteilt, sind dazu angetan, das Buch immer mal wieder zur Hand zu nehmen. Stephen Frys Heldensagen bieten stets lehrreich-amüsante Lektüre. In Großbritannien ist bereits ein neues Buch erschienen, hier erzählt Fry die Geschichte der Belagerung Trojas. Ich bin gespannt.

    Thanks for your feedback!

    0 person found this review helpful

    0 people found this review helpful

    0 of 0 people found this review helpful

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID