Skip to main content

Recommended For You

Loading...

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

Item(s) unavailable for purchase
Please review your cart. You can remove the unavailable item(s) now or we'll automatically remove it at Checkout.
itemsitem
itemsitem

Ratings and Book Reviews ()

Overall rating

5.0 out of 5
5 Stars
2 reviews have 5 stars
4 Stars
0 reviews have 4 stars
3 Stars
0 reviews have 3 stars
2 Stars
0 reviews have 2 stars
1 Star
0 reviews have 1 stars

Share your thoughts

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

Complete your review

All Book Reviews

  • Rezept für die Liebe

    „Love Recipes – Happy Hour fürs Herz“ ist der dritte Band der Kitchen Love Reihe von Kate Meader. Der heiße Barkeeper Taddeo DeLuca ist entsetzt, als seine beste Freundin Jules Kilroy verkündet, dass sie wieder ins Datingleben einsteigen will. Jules hat es satt, immer nur als Mama wahrgenommen zu werden und sehnt sich nach einem Mann an ihrer Seite. Tad ist ihr engster Vertrauter, aber wie sie nach einem verunglückten Kussversuch vor einem Jahr erkannt hat, will er nicht mehr als ein platonischer Freund für sie sein. Das stimmt nicht so ganz, denn eigentlich will Tad keinen anderen Mann an Jules Seite sehen. Mit Jules findet nun auch das dritte Mitglied der Familie Kilroy sein Happy End mit einem der DeLucas. Auch wenn es bis dahin eine ganze Weile dauert, denn Tad ist eine harte Nuss, wenn es um seine Vorbehalte geht. Jules hat sich seit dem ersten Band enorm weiterentwickelt. Die Autorin thematisiert sensibel Jules Schwächen, die sie immer noch hemmen und mit denen sie sich minderwertig fühlt. Ihre Freundschaft mit Tad ist total süß und ich kann verstehen, dass beide Angst haben, diese besondere Beziehung zu gefährden. Gleichzeitig ist der Eiertanz, den beide umeinander veranstalten, richtig unterhaltsam. Man kann die Chemie und die Funken förmlich greifen, aber trotzdem reden sich beide ein, dass es nicht sein darf. Hinter Tad steckt viel mehr als nur der oberflächliche Womanizer und Barkeeper. Erstmals wird seine düstere und verletzliche Seite gezeigt, die man so noch nicht kannte. Ich mag seinen Charakter total gern und es ist zu witzig, wie er Jules eifersüchtig überwacht. Kate Meader hat mich auch im dritten Band mit ihrem lockeren und humorvollen Schreibstil perfekt unterhalten. Jules und Tad sind so ein schönes Paar und ich habe mich seit dem ersten Teil gefragt, wann bei ihnen endlich der Funke zündet. Mein Fazit: Ich könnte wirklich nicht sagen, welches der Bücher mein Lieblingsteil ist, denn mir haben alle drei Teile der Reihe richtig gut gefallen. Auch für Tad und Jules kann ich nur eine klare Leseempfehlung geben!

    Thanks for your feedback!

    0 person found this review helpful

    0 people found this review helpful

    0 of 0 people found this review helpful

  • tolle Emotionen und eine gelungene Geschichte

    Ich muss gestehen, bisher habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen und dann gleich beim dritten Band einer Serie einzusteigen ist nicht immer einfach; doch der Klappentext war zu verführerisch. Insgesamt wurde ich sehr positiv überrascht, das Buch lässt sich leicht ohne jegliche Vorkenntnisse lesen, auch wenn die anderen Charaktere der vorherigen beiden Bände regelmäßig vorkommen und eine gewisse Rolle spielen. Ich muss gestehen, ihr Auftreten hat mir Lust gemacht die anderen Bände ebenfalls zu lesen. Jules hat mir sofort gefallen eine liebevolle Mutter mit einem zerstörten Selbstbewusstsein und dabei sich selbst wieder aufzubauen. Ted mit seinen versteckten Gefühlen für Jules war ebenfalls leicht ins Herz zu schließen. Er zeigt im Laufe des Buches eine enorme Vielschichtigkeit und ist ein weitaus interessanter Charakter als ich zu Beginn erwartet habe. Mit viel Feingefühl zeichnet die Autorin eine Partnerschaft, in der der andere zugleich der beste Freund ist und die Ängste darum, was passiert diese Freundschaft zu verlieren. Allein diese besondere Beziehung der beiden von Freunden zu mehr ist extrem gut eingefangen. Die Emotionen haben mich gleich zu Beginn gepackt innerhalb der ersten Minuten hat sich schon mein Bauch verknotet und die Spannung zwischen Ted und Jules war vom ersten Moment da. Die kleinen Andeutungen zu den Momenten die ihre Freundschaft zu mehr gemacht hätte gehen direkt unter die Haut. Sobald die beiden aufeinander treffen knistert es gewaltig. Die permanente Anspannung zwischen den beiden, das Verstecken der jeweiligen Gefühle ist so mitreißend und lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Abgerundet wird das ganze durch ein paar prickelnde erotische Szenen, die die tiefe Verbundenheit der beiden unterstreichen. Die englische Ausgabe ist unter Hot and Bothered (Hot In the Kitchen Book 3) erschienen und der (bisher) letzte Teil dieser Reihe. Ich konnte keine Ankündigung finden, dass weitere Serien der Autorin übersetzt werden. Beim Stöbern bin ich jedoch über mehrere interessante Titel von Kate Meader gestolpert, die ich mir vorgemerkt habe.

    Thanks for your feedback!

    0 person found this review helpful

    0 people found this review helpful

    0 of 0 people found this review helpful

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • IOS
  • ANDROID
  • TABLETS