More titles to consider

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

With the purchase of Kobo VIP Membership, you're getting 10% off and 2x Kobo Super Points on eligible items.

Item(s) unavailable for purchase
Please review your cart. You can remove the unavailable item(s) now or we'll automatically remove it at Checkout.
itemsitem
Ratings and Reviews (1 1 star ratings
1 reviews
)

Overall rating

4.0 out of 5
1
5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Stars
0 1 0 0 0

Share your thoughts

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

Complete your review

All Reviews

  • 0 person found this review helpful

    0 people found this review helpful

    0 of 0 people found this review helpful

    Thanks for your feedback!

    Liebe in der Nachkriegszeit

    Auf "Milchkaffee - Das Glück der Liebe" bin ich durch das eher schlichte, aber schöne Cover aufmerksam geworden und auch die Inhaltsangabe, die eine rührende Liebesgeschichte in der Nachkriegszeit verspricht, hat mich neugierig gemacht. Vor allem war ich gespannt darauf, wie die Autorin es schaffen würde, die Entwicklung großer Gefühle zwischen den ziemlich jungen Protagonisten glaubhaft darzustellen. Erik und Sophie sind beide sehr sympathische Kinder, und später Erwachsene, die auf ihre Art anders als die Menschen in ihrer Umgebung sind. Er wurde sehr schwer verletzt, während sie Probleme mit ihren Erinnerungen hat. Zusammen sind sie ein sehr gutes Team. Ihre kindliche, unschuldige Freundschaft war wirklich echt und schön dargestellt; man hat gemerkt, wie gut sie sich verstehen, dass eine ganz besondere Verbindung zwischen den beiden herrscht und dass sie einander verstehen und dass sie die Welt zusammen ein bisschen bunter machen. Natürlich gibt es Konflikte und Probleme, aber diese Verbindung bleibt immer bestehen, egal, was passiert und das hat die Autorin wirklich schön geschrieben. Auch, wie die Beziehung der beiden sich langsam verändert und reift, war glaubwürdig und mir hat sehr gut gefallen, dass sie im Kern die gleichen geblieben sind und einfach nur neue Komponenten in ihrem Miteinander dazu kamen. Die Schrecken und Probleme der Nachkriegszeit wurden ebenfalls gut dargestellt. Die Kinder bekommen zwar nicht alles mit, aber das Leid und der Kummer entgeht ihnen nicht, vor allem, da Erik selbst davon betroffen ist. Zugleich hat Ernst jedoch gezeigt, dass Menschen auch zusammen wachsen und einander helfen, selbst wenn es schwierig wird. Themen wie Rassismus wurden ebenfalls gut behandelt und Sam war ein wirklich sympathischer Charakter - selbst wenn seine Rolle letztlich kleiner ausgefallen ist, als ich erwartet hatte. Er war sehr bedeutsam und für die Protagonisten ein toller Freund. "Milchkaffee - Das Glück der Liebe" liefert eine berührende, oft wunderschöne Geschichte, die mir bis zuletzt sehr gefallen hat. Ich bin mir nur nicht sicher, was ich von der Enthüllung im letzten Kapitel halten soll; einerseits kann ich verstehen, wieso die Autorin sich dafür entschieden hat, und die Botschaft dahinter ist durchaus schön und positiv. Andererseits hat es die Handlung für mich persönlich nicht bereichert. Es ändert allerdings nichts daran, dass ich das Buch sehr gelungen fand und es eine ganz besondere Liebesbeziehung zeigt, die emotional und zugleich realistisch ist.
1

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • IOS
  • ANDROID
  • TABLETS
  • WINDOWS