Autres titres intéressants

Panier

Vous profitez des avantages réservés aux VIP !

En devenant membre Kobo VIP, vous bénéficiez de 10 % de réduction et doublez vos Kobo Super Points sur les articles éligibles.

Article(s) non disponible(s) à la vente
Veuillez vérifier votre panier. Vous pouvez supprimer le ou les articles qui ne sont pas disponibles maintenant ou nous les supprimerons automatiquement au moment du règlement de la commande.
articlesarticle
Avis et critiques de livres (1 5 classement par étoiles
1 avis
)

Note globale

5,0 hors de 5
5
5 Étoiles 4 Étoiles 3 Étoiles 2 Étoiles 1 Étoile
5 0 0 0 0

Partagez votre avis

Vous avez déjà partagé votre avis concernant cet article. Merci !

Nous examinons l'avis que vous nous avez soumis. Merci !

Finalisez votre critique

Toutes les critiques de livres

  • 1 personne a trouvé ce commentaire utile

    1 personnes ont trouvé ce commentaire utile

    1 sur 1 personnes ont trouvé ce commentaire utile

    Merci pour votre commentaire !

    Die Sonne für den Löwenhof

    'Solveigs Versprechen' ist der dritte Band der Schwedensaga 'Die Frauen vom Löwenhof' der Autorin Corina Bomann. Das Cover ist wieder super gelungen, es gefällt mir von der Farbgebung her sehr gut und passt ausgezeichnet zu den anderen Teilen der Reihe. Unter 'Das Buch' kann man sich bereits eine kurzen aber recht guten Vorgeschmack auf die Familiengeschichte rund um den Löwenhof und die Familie Lejongård holen. Im Fokus steht dieses Mal Solveig, Mathildas Tochter und somit Agnetas Enkelin. Ich empfehle unbedingt vorher die anderen beiden Bände zu lesen um diesen hier besser verstehen zu können! 'Solveigs Versprechen' gliedert sich auf vier Teile, mit insgesamt achtunddreißig Kapitel, auf. Teil eins spielt im Jahr 1967, Teil zwei im Jahr 1968, Teil drei im Jahr 1969 und Teil vier im Jahr 1972. Der Prolog ist ein gelungener Einstieg, man kommt gut und schnell in die Geschichte rein. Man kann außerdem sehr gut erkennen wie sich die Figuren, spezielle die Hauptfigur Solveig, in dieser Zeitspanne weiterentwickeln. Ich fand es sehr schön alte Bekannte, unter anderen die Hauptfigur Agneta aus Teil eins und jene aus Teil 2, Mathilda, wieder treffen zu dürfen. Solveig, die in diesem Teil im Fokus steht, mag ich bereits nach nur wenigen Seiten – aber so erginge es mir ja bisher mit jeder Lejongård. Ganz besonders schön fand ich es auch wieder am Löwenhof zu sein – ich liebe ihn und seine Bewohner! Fazit: Corina Bomann präsentiert uns hier eine absolut gelungene, mitunter auch sehr emotionale, Fortsetzung der Familiensaga. Ich hatte mich bereits sehr auf diesen Band gefreut und wurde nicht enttäuscht - er schließt die Löewenhof-Saga gut ab, auch wenn ich etwas Wehmut verspüren wenn ich daran denke dass ich nichts mehr über ihn und seine Bewohner lesen werde! Ich werde ihn definitiv nicht vergessen und hoffe trotz der Tatsache dass diese Reihe als Trilogie geplant war auf eine Fortsetzung! Es wäre schön weitere Generationen am Löwenhof begleiten zu dürfen!
5

Vous pouvez lire cet article avec l'une des applications et appareils Kobo suivants :

  • ORDINATEUR
  • LISEUSES
  • IOS
  • ANDROID
  • TABLETTE
  • WINDOWS