Weitere vorgeschlagene Titel

Warenkorb

Sie werden jetzt wie ein VIP behandelt!

Artikel nicht erhältlich
Bitte überprüfen Sie Ihren Warenkorb. Sie können nicht verfügbare Artikel jetzt entfernen. Andernfalls werden diese beim Bezahlen automatisch entfernt.
ElementeElement
ElementeElement
Ihre persönlichen Empfehlungen
Ihre persönlichen Empfehlungen
Ihre persönlichen Empfehlungen
Bewertungen und Buchrezensionen (1 1 Sterne-Bewertungen
1 Bewertungen
)

Gesamtbewertung

5,0 aus 5
1
5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1 0 0 0 0

Teilen Sie Ihre Gedanken

Sie haben bereits eine Rezension für dieses Element geteilt. Vielen Dank!

Wir prüfen im Moment Ihren Beitrag. Vielen Dank!

Vervollständigen Sie Ihre Rezension

Alle Buchrezensionen

  • 0 Person fand diese Rezension hilfreich

    0 Personen fanden diese Rezension hilfreich

    0 von 0 Personen fand(en) diese Rezension hilfreich

    Danke für Ihr Feedback!

    Schräge Mörderjagd

    „Mordsmäßig angefressen“ ist der vierte Fall für die unkonventionelle Blumenladenbesitzerin und Hobbydetektivin Louisa Manu. Louisa ist glücklich mit ihrem Kommissar Rispo, aber so langsam fehlt ihr ein neuer spannender Fall, in dem sie ermitteln kann. Der Zufall und ihre verrückte Schwester Emily schaffen Abhilfe. Emily ist sich sicher, dass sie die Entsorgung einer Leiche beobachtet hat. Leider geschah dies nachts, volltrunken und in Begleitung ihres Freundes Finn während eines Einbruchs in den Kölner Zoo. Als aber am nächsten Tag eine Leiche aus dem Rhein gefischt wird, die offenbar von Tieren zerfetzt wurde, wird Louisa hellhörig und stürzt sich sehr zum Ärger von Rispo Hals über Kopf in die Mördersuche. Ich liebe den humorvollen Schreibstil von Saskia Louis, der mir jedes Mal die Lachtränen in die Augen treibt. Louisa und ihr abgedrehter Humor in Kombination mit den trockenen Kommentaren von Josh Rispo sind die perfekte Kombination, von der ich einfach nicht genug bekommen kann. Der Fall ist wieder einmal komplett absurd und damit fällt er genau in das Beuteschema von Louisa. Begleitet wird sie erneut von ihrer skurrilen Backgroundtruppe in Gestalt von ihrer leicht verrückten Schwester Emily, Rispos ebenso verrückten Bruders Finn und natürlich der exzentrischen und unvergleichlichen Trudi. Die Situationskomik ist herrlich und ich habe selten so viel gelacht. Ein wenig Drama gibt es auch, denn die noch relativ junge Beziehung von Louisa und Rispo wird durch ihre Eskapaden und Rispos Vertrauensprobleme arg auf die Probe gestellt. Auch der vierte Fall steht den bisherigen Teilen in Originalität und Witz in keiner Weise nach. Ich hoffe, die genialen und außergewöhnlichen Ideen der Autorin sind noch lange nicht erschöpft und es wird noch viele Fälle für Louisa und Rispo geben. Mein Fazit: Trockener Humor, skurrile Ideen und jede Menge Spaß sind in dieser Reihe garantiert. Ich kann nur eine ganz klare Leseempfehlung geben!
1

Diesen Titel können Sie auf den folgenden Kobo Apps und Geräten lesen:

  • DESKTOP
  • eREADER
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • BLACKBERRY
  • WINDOWS