More titles to consider

Shopping Cart

You're getting the VIP treatment!

Item(s) unavailable for purchase
Please review your cart. You can remove the unavailable item(s) now or we'll automatically remove it at Checkout.
itemsitem
itemsitem
Ratings and Book Reviews (2 3 star ratings
2 reviews
)

Overall rating

4.3 out of 5
3
5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star
1 2 0 0 0

Share your thoughts

You've already shared your review for this item. Thanks!

We are currently reviewing your submission. Thanks!

Complete your review

All Book Reviews

  • 6 person found this review helpful

    6 people found this review helpful

    6 of 6 people found this review helpful

    Thanks for your feedback!

    Ein Sportroman, bei dem Sport Nebensache ist

    Erst einmal Danke, dass ich das Buch hier auf Lesejury lesen durfte - und gleich vorweg, mir hat es gefallen. Darum geht es: Anton Petrov, ist durch und durch Profisportler, diszipliniert, eisern im Training und ganz auf seinen Sport und die Mannschaft fixiert. Zumindest nach Außen, klar es gibt keine Frauen in seinem Leben, sehr zum Leidwesen der Presse, aber das liegt nicht nur am Sport, er ist nämlich in die Ehefrau seines Teamkollegen verliebt und die ist TABU - auch wenn der Ehemann ein Schwein ist. Mia versucht verzweifelt aus dieser Ehe raus zu kommen, aber ihr Mann ist nicht zur Scheidung bereit. Sie leben zwar schon getrennt und sie versucht mit einem Barkeeper-Job über die Runden zu kommen, aber einen Scheidungsanwalt kann sie sich nicht leisten. Als Anton wieder in ihr Leben tritt, hat sie nur Angst dass ihr Noch-Ehemann davon erfährt. Erzählt wird abwechselnd von Anton und Mia in der Ich-Form, der Stil ist sehr flüssig und locker, die Sprache etwas direkt und derb (was erwartet man auch von Sportlern). Obwohl es eine Liebesgeschichte ist, steht der Sex - ganz im Gegenteil zu meinen Erwartungen - nicht im Vordergrund, sondern die langsame Annäherung von Anton und Mia und die Bewältigung ihrer Probleme. Die beiden sorgen so für Knistern, Emotionen und eine leichte Spannung. Für einen gewissen Humor sorgt der alte Onkel, der bei Anton lebt und einen Pfleger nach dem anderen vertreibt, bis er sich an Mia die Zähne ausbeißt. Also alles in allem ein unterhaltsamer Roman, zwar aus dem Bereich Sport, aber der ist eigentlich Nebensache und steht "nur" für Antons Lebenseinstellung. Die Liebesgeschichte und der Neuanfang von Mia und Anton haben sehr viel mehr Gewicht.
  • 4 person found this review helpful

    4 people found this review helpful

    4 of 4 people found this review helpful

    Thanks for your feedback!

    süße Liebesgeschichte

    Ich hatte vor längerem bereits ein Buch der Autorin aus einer anderen Buchserie gelesen, das mir sehr gut gefallen hatte, deshalb war ich nun gespannt auf den ersten Band der Chicago Devils-Reihe. Durch den angenehm flüssigen Schreibstil habe ich das das Buch rasch ausgelesen. Die Handlung wird aus Sicht von Anton und Mia erzählt. Das ist ein Erzählstil, den ich sehr mag, und bei dem man sich sehr gut in die Protagonisten versetzen kann. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen - sie ist süß und auch romantisch, und im Großen und Ganzen konnte ich mich gut mit den Charakteren identifizieren. Sie beginnt eher langsam, was auch gepasst hat angesichts dessen, was hier passiert ist. Auch, dass Mias Geheimnis recht bald zur Sprache kommt, hat mir gut gefallen, so konnte man sich auf das "danach" konzentrieren. Anton mochte ich sehr - endlich mal ein Mann, der kein Bad Boy ist, sondern süß und geduldig, und der aus seinen Gefühlen kein Geheimnis macht. Auch Mia war mir sympathisch - ihre Entwicklung ging mir allerdings zu rasch; ich kann mir nicht vorstellen, dass man das, was ihr passiert ist, in relativ kurzer Zeit so verarbeiten kann. Gewisse Aspekte der Geschichte hätte ich gerne noch ein wenig weitergelesen, sie verschwinden in der Versenkung, und ich hätte mir gewünscht, hier noch mehr zu erfahren. Als Nebencharakter möchte ich Antons Onkel Dix erwähnen, der mich vollkommen überzeugen konnte, und den ich in mein Herz geschlossen habe. Fazit: "Chicago Devils 1" ist eine süße Liebesgeschichte über Vertrauen und die Entwicklung von Liebe über den Umwe Freundschaft. Bis auf kleine Abstriche hat sie mir gut gefallen und ich hatte Spaß beim Lesen.
3

You can read this item using any of the following Kobo apps and devices:

  • DESKTOP
  • eREADERS
  • TABLETS
  • IOS
  • ANDROID
  • BLACKBERRY
  • WINDOWS